Wir geben die MwSt-Senkung an Sie weiter - unsere Preise sind entsprechend reduziert.

Rezeptempfehlung: Rhabarber mal anders

Ein Frühlingsgericht von Chefkoch Thomas Sampl. Ein tolles Erlebnis war es mit Profikoch Thomas Sampl kürzlich über den Isemarkt in Hamburg Eppendorf zu schlendern und wertvolle Insider Tipps von ihm zu erhalten, was man alles mit dem köstlichen Stangengemüse anstellen kann.

Hüttenkäse mit Kurkuma und Schnittlauch, gerösteter Rhabarber und marinierte Gurke.

Rhabarber Salat mit Hüttenkäse & Kurkuma

Ein Rezept für 4 Personen: 

  • 500 Gramm Rhabarber
  • Meersalz 
  • Brauner Zucker
  • Bratöl
  • 2 Stücke krumme Gurke
  • 1 Esslöffel Schalottenwürfel
  • 1 Esslöffel geschnittener Dill
  • 1 Esslöffel körniger Senf
  • 400 Gramm Hüttenkäse  (körnig)
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 50 Gramm Kurkuma
  • 80 ml Distelöl
  • 1 Bio Zitrone
  • 2 Esslöffel geröstete Sonnenblumenkerne

Anleitung:

  1. Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden. Wasser mit Weißwein und Zucker auskochen. Rhabarberschalen im Fond heiß ziehen lassen und abpassieren.
  2. Rhabarber in einer Pfanne mit Bratöl bei mittlerer Hitze von einer Seite leicht anrösten. Mit Zucker und Salz würzen und dabei leicht karamellisieren lassen. Mit Fond ablöschen und kurz aufkochen. Achtung: nicht verkochen!
  3. Hüttenkäse mit kleinen Kurkumawürfeln (Vorsicht: färben extrem!), gehacktem Schnittlauch und Distelöl marinieren. Abschmecken mit Salz, Zitronensaft und schwarzem Pfeffer aus der Mühle.
  4. Gurken schälen und in längliche Stücke schneiden. Mit Distelöl, körnigem Senf und Schalotten würfeln, dazu Dill marinieren und kurz ziehen lassen.
  5. Rhabarber und Gurke abwechselnd auf einem Teller anrichten. Den Hüttenkäse in Nocken über dem Rhabarber und den Gurken verteilen. Mit gerösteten Sonnenblumenkernen dekorieren.

Dazu passend ist Knäckebrot mit salziger Fassbutter. 

Wir wünschen einen guten Appetit!

Suche