Meet the Designer: 8 Fragen an Antonio und Mar von Mad Lab

Januar 31, 2019 3 Minuten geschätzte Lesezeit

Meet the Designer: 8 Fragen an Antonio und Mar von Mad Lab

Mad Lab ist ein Designunternehmen aus Madrid, das sich auf Innovation und schlichtes Design in Lifestyle-Objekten konzentriert. Antonio Serrano und Mar López gründeten das Label im Frühjahr 2012.

Wir haben die beiden Designer zu einem digitalen Interview „getroffen“ und sind nun noch mehr von den Kunstobjekten verzaubert!

Zunächst einmal, herzlich willkommen zu unserem kurzen Interview und vielen Dank für Ihre Zeit. Können Sie uns einleitend erläutern, wie Sie dazu gekommen sind, Designer für Lifestyle-Objekte zu werden?

Wir haben einfach unsere Leidenschaft für Design zu unserem Job gemacht. Unsere Objekte haben eine magische Qualität. Zudem sind sie dekorativ und folgen nicht reiner Funktionalität. Stattdessen nähren sie unsere Seele, Hoffnungen und Träume. Sie sind wie Kunst. Dinge, die man entweder mag oder nicht mag.

Was hat Sie motiviert Mad Lab zu gründen?

Unsere Motivation war es, einen anderen Blickwinkel auf die Welt um uns herum zu vermitteln. Mad Lab erstellt einzigartige, zeitlose und nachhaltige Design Objekte. Derzeit bieten wir Kollektionen von Hector Serrano, Mario Ruiz, Borja García, Eli Gutiérrez, Vicent Martínez, Sohei Arao und Antonio Serrano an.

Was war die Inspiration zur Motormood Collection?

Diese Kollektion wurde von Borja García entworfen. Er sagt: "Wir glauben an stimmige, vielseitige Produkte, die den Raum, in dem sie leben, humanisieren, den Alltag zu etwas Besonderem und das Leben einfacher machen". Die Motormood-Sammlung kann als Zeichen, als Symbol oder auch als Symbolform definiert werden. Es sind Objekte, die Botschaften und Geschichte vermitteln und die von weit entfernten Orten erzählen. Die Sammlung von Miniaturfahrzeugen versetzt uns in unsere Kindheit zurück.

Können Sie einmal die Produktion der Objekte beschreiben? 

Technologie und Handwerk sind der Schlüssel für die Konzeption und Herstellung unserer Produkte. Unsere Stücke sehen vielleicht handgefertigt aus, aber die CNC-Technologie (elektronisches Verfahren zur automatischen Steuerung von Werkzeugmaschinen) ist ein wesentlicher Bestandteil ihrer Erstellung, auch wenn das nicht sofort sichtbar ist. Wir schätzen den Prozess, durch Ausprobieren zu lernen und das Know-how dann an Dritte weiter zu geben.

Was fasziniert Sie so an dem Material Holz?

Der Rohstoff Holz ist faszinierend, er strahlt Ruhe aus und bringt Wärme in seine Umgebung. Er erinnert uns an die Legende vom "Lebensbaum", in der die vier Elemente Luft, Erde, Wasser und Feuer zusammenlaufen. Die Vereinigung der Qualitäten dieser Elemente schafft eine sehr starke Verbindung zum Wesen des Menschen. Wenn man mit Holz arbeitet und dabei auf seine Signale achtet, kann man einen Mehrwert schaffen, der für den Benutzer offensichtlich wird. Dann kann auch eine Verbindung zum ältesten Teil unseres Gehirns, dem Reptiliengehirn schaffen, wo Geschichten über unsere ältesten Vorfahren gespeichert sind.

Was sind Ihre liebsten Designobjekte?

Von Antonio Serrano die "Mum collection" und von Mar López die "Opening collection".

Worauf können wir uns bei Ihren kommenden Kollektionen freuen?

Bisher können wir nur verraten: Begehrte Objekte der Phantasie. Im Februar werden alle neuen Kollektionen veröffentlicht.

Welche anderen Manufakturen und Designer mögen Sie besonders?

Manufakturen: Cassino, Artek. Designer: Ronan & Erwan Bouroullec und Konstantin Grcic.

Vielen Dank für den Einblick in Ihre Welt, liebe Mar und Antonio!

Danke Ihnen! Wir möchten auch den Designern danken, die mit uns zusammenarbeiten: Eli Gutiérrez, Vicent Martínez, Mario Ruiz, Borja García, Vicent Martínez und Sohei Arao. 

 


Designobjekte neu gedacht

Die Kunstobjekte von Mad Lab laden zum Träumen ein. Träumen Sie sich also mit uns gemeinsam aus dem Winter und entdecken Sie noch weitere Produkte und Neuheiten, die Sie vielleicht auch an einen anderen Ort versetzen…



Vollständigen Artikel anzeigen

Hornschmuck: Das fast vergessene Handwerk
Hornschmuck: Das fast vergessene Handwerk

November 07, 2019 3 Minuten geschätzte Lesezeit

Horn ist ein nachhaltiges Naturprodukt. Schon seit jahrhunderten wird Horn zu Schmuck, Werkzeug und Alltagsgegenständen verarbeitet. Seine Eigenschaften machen Horn zu einem echten Allrounder. Der beliebte Klassiker feiert mit Hornschmuck im Retro-Design sein großes Comeback.
The London Sock Company im Interview
Meet the Designer: The London Sock Company

November 06, 2019 4 Minuten geschätzte Lesezeit

Steigern gute Socken das Selbstbewusstsein? Die Gründer der britischen London Socks Company Dave Pickard und Ryan Palmer sind fest davon überzeugt. Guter Stil beginnt schließlich schon an den Zehenspitzen. Im Interview verraten sie uns, warum Socken kein SOS-Geschenk sind.
Bummel in Santa Catalina
Bummel in Santa Catalina

Oktober 25, 2019 3 Minuten geschätzte Lesezeit

Es gibt viele Gründe, sich als Mallorca-Fan zu outen – und der Stadtteil Santa Catalina in Palma gehört unserer Meinung nach definitiv dazu. Wer trotz aller Lobeshymnen auf das so angesagte ehemalige Fischerviertel mit seinen farbenfrohen kleinen Häusern und den Jugendstil-Villen, der herrlich quirligen Markthalle, den individuellen Boutiquen und der Vielzahl an Restaurants noch immer keinen Abstecher dorthin geschafft hat, dem machen unsere Tipps ganz sicher Lust darauf, doch einmal die vertrauten Pfade zu verlassen.