Wir stellen vor: Dorian Rogers Winslow, die Frau hinter Womanswork

August 26, 2019 3 Minuten geschätzte Lesezeit

Wir stellen vor: Dorian Rogers Winslow, die Frau hinter Womanswork

Wir stellen vor:
Dorian Rogers Winslow, die Frau hinter Womanswork.

Seit 33 Jahren gibt es Womanswork, seit kurzem führen wir ihre wunderbaren Gartenhandschuhe auch in unserem Shop. Wir wollten wissen, was Womanswork ausmacht, und haben die Gründerin Dorian Rogers Winslow befragt.

Gärtnerin und Gründerin

Dorian, Sie sind Gärtnerin und haben Womanswork vor über 30 Jahren gegründert. Wie kam es damals zu der Geschäftsidee?

Meine Mutter sagte immer: „Wenn du etwas richtiggemacht haben möchtest, musst du es selbst in die Hände nehmen.“ Als junge Gärtnerin konnte ich damals nicht verstehen, wieso es keine Gartenhandschuhe für Frauen gab. Frauen sollten sich mit kleineren Männerhandschuhen zufriedengeben. Die sitzen aber nicht richtig, weil sie nicht der Form von Frauenhänden angepasst sind.

Als dann Freunde von mir die gleichen Beschwerden äußerten, dachte ich an die Worte meiner Mutter und beschloss, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. (lacht) So entstand Womanswork.

Ganz besondere Gartenhandschuhe

Ganz kurz: Was macht Eure Gartenhandschuhe so besonders?

Dafür gibt es drei Gründe! Zum einen ist das Besondere, dass unsere Gartenhandschuhe speziell auf Frauenhände zugeschnitten sind, die meist schmaler als Männerhände sind. Aber auch auf andere Bedürfnisse von Gärtnerinnen achten wir: Der weiße Gartenhandschuh hat zum Beispiel eine längere Manschette als die meisten herkömmlichen Modelle, so dass die Unterarme besser vor Dornen und rauen Zweigen geschützt sind.

Zweitens: die Herstellung. 50 Mitarbeiter fertigen unsere Handschuhe in einer kleinen Fabrik in Arkansas per Hand an – ganz traditionell an Nähmaschinen. Das ist eine Arbeit, die nicht jeder beherrscht. Nicht nur deshalb sind wir froh, dass ein gutes Drittel der dortigen Mitarbeiter schon seit über zwanzig Jahren für Womanswork tätig ist. Wir leisten damit außerdem einen wertvollen Beitrag für die dortige Community. Nicht zu vergessen: Diese nachhaltige Produktionsweise kommt der Umwelt zugute.

Drittens: Das Material ist umwerfend schön. Unsere Gartenhandschuhe bestehen aus weichem Ziegen- und Rindsleder. Es hält ewig, lässt sich gut pflegen und ist außerordentlich angenehm zu tragen.

Apropos Pflege

Haben Sie ein paar Tipps für uns?

Am besten reinigen Sie Lederhandschuhe mit wenig Seife und kaltem oder kühlem Wasser. Ich selbst halte meine Hände mit den Handschuhen unter laufendes Wasser und reibe sie vorsichtig mit einem Stück Seife oder Flüssigseife, die für Naturfasern geeignet ist, ab.

Wer die Handschuhe vollständig waschen möchte, kann sie auch in kaltes Wasser tunken. Sie verlieren dann ein bisschen an Weichheit, bleiben aber geschmeidig. Wenn sie nach dem Waschen etwas fester sind: einfach anziehen. Durch die Körpertemperatur werden sie wieder weich.

Noch ein wichtiger Tipp: Lassen Sie die Handschuhe niemals in der Sonne oder auf der Heizung trocknen. Sonst trocknet das Leder aus.

Inzwischen gibt es noch weitere Anbieter von Frauenhandschuhen…

Und das ist auch gut so. Nicht nur, weil Konkurrenz das Geschäft belebt. Wir brauchen generell viel mehr Unternehmen, die Produkte speziell für Frauen entwickeln.

Unsere Gartenhandschuhe sind von Frauen für Frauen entwickelt. Unsere Designerinnen testen ihre Entwürfe an uns, der Familie und sogar unseren Freunden. Das machen wir meist sogar im eigenen Garten.

Von Frauen für Frauen

Mögen Sie uns etwas zu Ihrem Unternehmen erzählen? Womanswork ist ein richtiger Familienbetrieb, nicht wahr?

Ja, das stimmt. Fast alle, die für Womanswork arbeiten, gehören entweder zur Familie oder sind sehr enge Freunde. Meine Mutter Biz war meine erste Mitarbeiterin und kümmert sich noch heute um die Buchhaltung. Mit Bonnie bin ich seit meiner Kindheit befreundet, mit Diana seit dem College. Marian, Rebecca und Debbie teilen seit jeher meine Liebe zu Garten und Gartenarbeit.

Wir kennen uns gut und verfolgen die gleichen Ziele. Wenn man sich blind versteht, sich vertraut, ist das übrigens auch die beste Basis, um neue Ideen zu entwickeln.

Neue Ideen

Verraten Sie uns, an welchen neuen Projekten Sie arbeiten?

Wir haben unser Sortiment ja immer schon erweitert und neue Produkte wie Schürzen, Hüte und Werkzeugholster eingeführt. Ach ja, und unseren persönlichen Liebling: den Eimer-Caddy, der seitlich Halterungen für Gartenwerkzeuge und Handschuhe bietet.

Auf unserer Website stellen wir starke Frauen vor. Strong Women Building a Gentle World – das sind Frauen, die uns inspirieren und deren Geschichten wir teilen möchten. Diese Aktion läuft weiterhin, aber wir planen auch schon weitere Projekte.

Ich will nicht zu viel verraten, aber wir arbeiten zurzeit mit einem botanischen Künstler zusammen. Es wird spannend…

Wir freuen uns schon darauf!
Liebe Dorian, vielen Dank für das Gespräch.


Women work - mit Womanswork

Die wunderbaren Gartenhandschuhe und robusten Arbeitshandschuhe von Womanswork gibt
es exklusiv bei uns im Shop - Lassen Sie sich von der Passform und Qualität überzeugen!

Schützt zarte Frauenhände

Starkes Utensil für starke Frauen. Die cognacfarbenen Wildlederhandschuhe werden seit 33 Jahren in den USA per Hand gefertigt. Und sie halten noch länger.

Für wilde Gartenarbeiter

Von Frauen für Frauen. Diese Arbeitshandschuhe aus butterweichem Ziegenleder schützen nicht nur die Hände, sondern auch die Unterarme jeder Frau bei allen Gartenarbeiten.


Finden Sie weitere schöne Gartenprodukte bei uns im Shop



Vollständigen Artikel anzeigen

Hornschmuck: Das fast vergessene Handwerk
Hornschmuck: Das fast vergessene Handwerk

November 07, 2019 3 Minuten geschätzte Lesezeit

Horn ist ein nachhaltiges Naturprodukt. Schon seit jahrhunderten wird Horn zu Schmuck, Werkzeug und Alltagsgegenständen verarbeitet. Seine Eigenschaften machen Horn zu einem echten Allrounder. Der beliebte Klassiker feiert mit Hornschmuck im Retro-Design sein großes Comeback.
The London Sock Company im Interview
Meet the Designer: The London Sock Company

November 06, 2019 4 Minuten geschätzte Lesezeit

Steigern gute Socken das Selbstbewusstsein? Die Gründer der britischen London Socks Company Dave Pickard und Ryan Palmer sind fest davon überzeugt. Guter Stil beginnt schließlich schon an den Zehenspitzen. Im Interview verraten sie uns, warum Socken kein SOS-Geschenk sind.
Bummel in Santa Catalina
Bummel in Santa Catalina

Oktober 25, 2019 3 Minuten geschätzte Lesezeit

Es gibt viele Gründe, sich als Mallorca-Fan zu outen – und der Stadtteil Santa Catalina in Palma gehört unserer Meinung nach definitiv dazu. Wer trotz aller Lobeshymnen auf das so angesagte ehemalige Fischerviertel mit seinen farbenfrohen kleinen Häusern und den Jugendstil-Villen, der herrlich quirligen Markthalle, den individuellen Boutiquen und der Vielzahl an Restaurants noch immer keinen Abstecher dorthin geschafft hat, dem machen unsere Tipps ganz sicher Lust darauf, doch einmal die vertrauten Pfade zu verlassen.