Exklusive Geschenke für SIE

Originelle Geschenke für IHN

Geschenke für KINDER

Hornschmuck: Das fast vergessene Handwerk


Schmuck damals und heute

Bereits in der Steinzeit begannen die Menschen, sich mit Perlen, Pelzen und Zähnen zu schmücken. Schmuckstücke zeugten von Jagderfolgen und sozialem Stand. Die Materialien und die Methoden zur Schmuckherstellung waren in der Steinzeit noch  sehr primitiv. Vor allem Naturmaterialien wie Muscheln, Steine oder Pflanzenbestandteile wurden zu Schmuckstücken verarbeitet.



Der eigentliche Beginn der Herstellung von Schmuck begann vor ca. 5.000 Jahren im alten Ägypten. Aus edlen Materialien wie Bronze, Gold und Silber wurden vor allem Kleidungsspangen und Armreifen gefertigt. Viele der aktuellen Schmuckbearbeitungstechniken gehen heute noch auf die Technologien des antiken Ägypten zurück. Insbesondere als wertvolle Grabbeigabe hatten Schmuckstücke eine große Bedeutung.

Heutzutage werden Schmuckstücke wie Ohrringe, Ketten, Ringe oder Armreifen von fast jeder Frau getragen. Schmuck aus echtem Gold oder Silber ist nach wie vor sehr wertvoll. Aber auch Modeschmuck ist beliebter als je zuvor: Eine schöne Kette, ein stilvoller Ring oder elegante Ohrringe runden jedes Outfit ab.



Schmuck aus Büffelhorn

Vor der Erfindung von Kunststoff waren Alltagsgegenstände aus Horn weit verbreitet. Das vielseitige Material ist einfach zu verarbeiten und aufgrund seiner Natürlichkeit sogar eine gute Lösung für Allergiker. Das Naturmaterial Horn diente bei der Herstellung der ersten Kunststoffe als Vorbild. Es sollte ein Ausgangsmaterial hergestellt werden, das die gleichen Merkmale und Charakteristika aufweist wie Naturhorn.

Horn ist eines der ersten Materialien, die zur Fertigung von Schmuckstücken, Trinkhörnern und Alltagsgegenständen genutzt wurden. Verarbeitetes Horn fühlt sich glatt und eben an. Es ist komplett geschmacksneutral und geruchlos und eignet sich daher auch zur Aufbewahrung von Lebensmitteln. Da Horn bei der Verarbeitung dehnbar ist, ließ es sich besonders gut zur Fertigung von Behältern für Flüssigkeiten, von Geschirr und Hornkämmen oder auch für Schatullen einsetzen.

Horn besteht aus dem gleichen Material, aus dem auch Haare oder Fingernägel bestehen – aus Keratin. Horn ist härter und wasserbeständiger als die meisten Holzarten, aber elastischer und leichter als Knochensubstanz. Durch das Erhitzen des Horns wird das Material flexibel und lässt sich somit biegen und in Form bringen.



Wasserbüffelhorn zur Schmuckherstellung

Unser verarbeitetes Horn stammt vom Wasserbüffel, der in Afrika und Asien beheimatet ist. Dort werden die Büffel als Zugtiere sowie zur Milchgewinnung und Fleischverarbeitung gehalten. Der Wasserbüffel hat im Vergleich zu europäischen Rindern viel dickere Haut und weniger Schweißdrüsen, weshalb er sich an heißen Tagen häufig in Wasserlöchern oder Schlammkuhlen aufhält.

Dieser Eigenschaft verdankt der Wasserbüffel seinen Namen. Die Hörner von Wasserbüffelbullen sind gebogen und können bis zu eineinhalb Meter lang werden. Die Hörner von Wasserbüffeln wachsen das ganze Leben lang weiter.


Eigenschaften von Hornschmuck


Die Farben von Hornprodukten variieren zwischen Schwarz, Braun, Gelblich und nahezu farbloser Transparenz. Die natürliche Maserung charakterisiert die Hornprodukte und macht jedes Stück zu einem Unikat. Die Oberflächenbeschaffenheit ist je nach Verarbeitungsart sehr unterschiedlich. Wird das Horn nur gesägt, sind im Horn die feinen Sägerillen sichtbar und spürbar.  Das Horn wirkt matter und fühlt sich uneben an.

Hornohrringe The Craftshop
Hornohring Gustavia

Für Hornschmuck und andere Hornprodukte wird in den meisten Fällen poliertes Horn eingesetzt.

Das polierte Horn reflektiert das Licht und ist teilweise lichtdurchlässig. Die besondere Maserung kommt bei poliertem Horn besonders gut zu Geltung.


Hornschmuck bei Gustavia

Kette mit Anhänger aus Büffelhorn

Diese ungewöhnlichen Ketten mit lackierten Büffelhornanhängern aus unserer neuen Kollektion Gustavia’s Selection sind etwas ganz Besonderes, denn diese Naturprodukte sind durch ihre Maserung unverwechselbare Unikate. Die farbigen Akzente machen dieses Schmuckstück zu einem echten Highlight.

Hornohrringe mit Chalcedon

Ein Statement-Piece sind diese aufregenden Ohrringe schon alleine durch ihre Materialkombination. Diese Hingucker von Vienna Craftshop stellen ein Highlight für jedes Outfit dar und überzeugen durch ihre hochwertige Verarbeitung.

Ohrringe aus Büffelhorn

Lassen Sie sich verführen durch die Kombination aus Signalfarbe und Naturmaterial. Diese Ohrringe aus unserer neuen Kollektion Gustavia’s Selection beeindrucken durch die feinen Nuancen des glatt polierten Horns, das die Leuchtkraft der Akzentfarbe perfekt in Szene setzt.


Suche